SEKRETARIAT

Montag nicht besetzt
Dienstag 08.00 - 13.00
Mittwoch 08.00 - 13.00
Donnerstag 08.00 - 13.00
Freitag nicht besetzt

Telefon: 0821/710106-0

schule.leitershofen@stadtbergen.de

"All unsere Erkenntnis

entstehet von dem Gebrauche der äußerlichen Sinne." Leopold Mozart.

Aktuelle Termine

Keine Veranstaltungen

>

Herzlich Willkommen auf der Website der Leopold-Mozart-Grundschule Leitershofen

Ausstellungsbesuch der Klasse 4b

Im Rahmen des Kunstunterrichts besuchte die Klasse 4b die Ausstellung „Hearing hearts“ von Nina Lamiel Bruchhaus (Berlin) im Exerzitienhaus Leitershofen.

Frau Kaschke, Referentin am Exerzitienhaus, führte die Kinder ausführlich in die Ausstellung ein, stellte die Künstlerin vor und erklärte die Thematik und  Absichten, die sich in ihren Bildern widerspiegeln. In einem angeregten Gespräch setzte sich die Klasse eifrig mit den Kunstwerken auseinander und bearbeitete im Anschluss motiviert das im Unterricht vorbereitete Hosentaschenbuch. 

Abschließend bot Frau Kaschke noch eine Besichtigung der Hauskirche an. In einer angeleiteten Besinnung und mit einem gemeinsamen Lied fand der Unterrichtsgang hier einen sehr schönen Abschluss.

Lamas der 2. Klassen

Die 2.Klassen gestalteten im Fachunterricht Werken "Lamas mit gewebter Satteldecke". Mit viel Fleiß und Kreativität entstanden farbenfrohe Arbeiten.

Schrottautos der 4. Klassen

Die Die 4.Klassen arbeiteten im Fachunterricht Werken und Gestalten mit Holz, Metall sowie allerlei "Abfall". Zum Thema "Schrottauto" entstanden sehr dekorative Arbeiten.

Zeitreise zum Zukunftswald

Initiiert vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg (AELF) nahmen uns am 12. April 24 die beiden Förster Pentii Buchwald und Thomas Miehler mit auf eine „Zeitreise zum Zukunftswald“.

Nach einer kurzen Einführung zur Bedeutung des Klimawandels wurde für die Klassen 4b, 3c, 2b und 3b in zwei Zelten mit über 600 Bäumen und Vogelstimmen erlebbar, welche Auswirkungen der Klimawandel auf die heimischen Wälder hat und welche Maßnahmen helfen können, die Folgen möglichst gering zu halten.

In einem auf die Klassenstufen abgestimmten Quiz bewiesen die Kinder in Kleingruppen ihr Wissen.

Vielen Dank für diese besondere Zeitreise!

Erlebnispädagogik in der Kirche

Am 11.04.2024 fuhr die 3 a mit Bus und Straßenbahn nach Augsburg zum Dom. Dort erwartete uns Schwester Hannah mit ihren beiden Kolleginnen von Erlebnispädagogik in der Kirche.

Zuerst einmal mussten wir die Länge des Doms mit Schritten ausmessen. Danach besprachen wir im Dom die 4 Himmelsrichtungen, lernten coole Merksprüche für deren Reihenfolge (Nur Ochsen saufen Wasser) und durften dann in Kleingruppen auf Erkundungstour durch den Dom gehen. Dabei lernten wir ganz nebenbei, uns mit Hilfe der Himmelsrichtungen zu orientieren.

Lesen heißt auf Wolken liegen ...

 

Wenn abends um kurz vor 18 Uhr 240 aufgeregte Kinder bepackt mit Isomatten, Decken und Kissen zur Schule kommen, dann steht ein besonderes Ereignis bevor.

Nach vier Jahren Pause fand am 21.03.2024 endlich wieder unser beliebter Vorleseabend statt. In abgedunkelten Klassenzimmern konnten es sich die Kinder am Boden gemütlich machen und sich zwei vorher selbst gewählte Geschichten anhören. Dabei war von Klassikern wie „Momo“ oder „Geschichten vom Franz“ über „Die Schule der magischen Tiere“ bis zu „Flüsterwald“ und „School of Talents“ allerlei Auswahl geboten. Vorgelesen wurde nicht von den Lehrern, sondern von freiwilligen Eltern – vielen herzlichen Dank noch einmal dafür.

Der Abend war ein voller Erfolg – Kinder, Eltern und Lehrer waren gleichermaßen begeistert und hoffen, dass es nicht wieder 4 Jahre dauert bis zum nächsten Vorleseabend.

Verleihung des Profils „Musikbegeisterte Grundschule“

Am Mittwoch, 8.3., wurde 140 bayerischen Grundschulen in der Münchner Residenz von Kultusministerin Anna Stolz erstmalig das Profil „Musikbegeisterte Grundschule“ verliehen.

Damit wird das Engagement, welches diese Schulen aufbringen, um der Musik einen hervorgehobenen Stellenwert einzuräumen, gewürdigt.

Eine dieser ausgezeichneten Schulen ist die Leopold-Mozart-Grundschule in Leitershofen.

Hier nehmen musikalische Aktivitäten seit Jahren eine zentrale Rolle im Schulleben ein:

Bereits im September 2017 wurde das von den Lehrkräften eigens entwickelte Konzept der „Musikklasse“ ins Leben gerufen, das seitdem nicht mehr wegzudenken ist.

Die Kinder erhalten dort in den ersten beiden Jahrgangsstufen im Rahmen einer zusätzlichen Musikstunde die Möglichkeit, je ein Blas-, Schlag-, Tasten- und Zupfinstrument in Kleingruppen kennen- und spielen zu lernen.

Unterrichtet werden sie dabei nicht nur von den ausgebildeten Musikpädagoginnen im Lehrerkollegium, sondern auch den Dozenten der ortsansässigen Musikschule „beathof“.

Diesen gelingt es mit ihrer Kreativität, ihrem Können und ihrer eigenen Begeisterung für die Musik immer wieder aufs Neue den Funken überspringen zu lassen.

Daher findet die Ensemblegruppe, die in der 3. und 4. Jahrgangsstufe freiwillig an den Instrumentalunterricht anschließt, auch sehr großen Zuspruch unter der Schülerschaft.

Singbegeisterten Kindern wird außerdem in den beiden Schulchören die Möglichkeit geboten, ihre Stimme zum Klingen zu bringen.

Mit diesem vielfältigen Angebot überzeugte die Leopold-Mozart-Grundschule in ihrer Bewerbung und hat neben dem repräsentativen Profilschild auch ein einmaliges Preisgeld in Höhe von 1.000€ erhalten.

Dieses wurde bereits für die Anschaffung eines gesamten Klassensatzes Ukulelen genutzt, sodass die Musikbegeisterung der Schule in Zukunft noch weiter ausgebaut werden kann.

Bildquelle: StMUK/Tobias Hase

Mitmach-Konzert "Der Zauberlehrling"

von Paul Ducas (Arrangement: Frank Lippe)
für die Dritt- und Viertklässler
gespielt von den Augsburger Philharmonikern

am 23. Februar 2024 im Bürgersaal Stadtbergen

In den vergangenen Tagen hatten wir uns im Unterricht mit der Ballade "Der Zauberlehrling" von Goethe beschäftigt. Nun liefen alle Dritt- und Viertklässlerinnen nach Stadtbergen, um im Bürgersaal ein Mitmach-Konzert dazu zu erleben.
Ein ganz besonderes Schmankerl bekamen wir vor dem Konzert von Cecilia und Theresa aus der Klasse 4b: Die beiden hatten die ganze Ballade auswendig gelernt und gaben sie für uns zum Besten. Da waren auch die Philharmoniker baff! Überzeugen Sie sich selbst:
Nun durften wir alle zu wunderbarer Musik des Orchesters in die Welt des Zauberlehrlings eintauchen. Wir lernten, wie der Komponist Paul Ducas Besen, Wasser und die Zaubersprüche vertont hat und durften uns passend zur Musik bewegen.
Zum Abschluss spielten die Philharmoniker das ganze Stück nochmal ohne Erklärungen. Die waren nun auch nicht mehr nötig, da wir uns wunderbar in die Zauberwelt von Goethe und Ducas einfühlen konnten.

Weiterarbeit in der 4b

In der 4b ging es nach dem Konzert noch weiter: Josephine, Cecilia und Theresa haben zu der Ballade eine eigene Geschichte geschrieben.

Wir machen mit:

Unsere Auszeichnungen: